Wissenswertes: Schatten der Dunkelheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wissenswertes: Schatten der Dunkelheit

Beitrag von DarkDiva am Mi 12 März 2014 - 2:39

Ein Jahrhunderte dauernder Krieg zwischen Vampiren und SnowDancer-Wölfen erreicht seinen neuen Höhepunkt als die Vampire anfangen, die Bewohner von Brenoura zu versklaven und jeden töten der sich ihnen widersetzt.
Wird es den jungen Rudelführern gelingen ihre Stammesfehden zwischen den SnowDancer-Wölfen und den BlackRiver-Katzen zu beenden um sich gegen die Vampire zusammenzuschließen?
Gibt es vielleicht sogar einen Weg für ein friedliches Zusammenleben oder werden sich die Bewohner von Brenoura letztendlich selbst zerstören?


Stämme:

- SnowDancer (Wölfe - bitte ohne Flügel)
- BlackRiver (Großkatzen wie z.B. Leoparden/Tiger/Löwen etc.)
- DarkShadow (Vampire)


Zuletzt von Hope am Do 13 März 2014 - 16:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
DarkDiva
Okami

Anzahl der Beiträge : 5026
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 25

http://hopesanimerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wissenswertes: Schatten der Dunkelheit

Beitrag von DarkDiva am Do 13 März 2014 - 16:14

Wie ich euch ja schon gesagt hab ist das hier die Story aus meinem Buch.
Ich hab momentan ein totales kreatives Tief und würde das RPG gerne nutzen um damit weiter zu kommen (aber nur wenn es für euch in Ordnung ist)
In meinem Buch gibt es zwei Hauptcharaktere (hier wird es sich nicht um sie drehen aber mir ist es wichtig euch mit einzubeziehen) und zwar die Leitwölfin der SnowDancer-Wölfe und dem sohn des Vampir-Anführers.
ich würde die beiden gerne zusammenbringen, weiß aber irgendwie nicht so genau wie ich das anstellen soll..
Der Vampirprinz soll arrogant, brutal und rücksichtslos sein und naja die Wölfe hassen die Vampire also stehe ich vor einem riesen "?" wie ich das mit den beiden anstellen soll...
Es gibt auch noch ein paar Dinge zu den Stämmen die ich euch gerne noch sagen möchte bevor wir das Spiel anfangen..

SnowDancer-Wölfe & BlackRiver-Katzen

Sie sind nicht im direkten sinne Werwesen sondern eher Gestaltwandler.
Heißt also dass sie sich verwandeln können wann sie es möchten, es sein denn ihre Hände sind mit titanverstärkten Ketten, Seilen oder Ähnlichem gefesselt, dann können sie sich nicht verwandeln.
Bei Vollmond MÜSSEN sich die Wölfe verwandeln und bleiben die ganze nacht in der Tiergestalt, bei den Katzen ist es die Neumondnacht.

DarkShadow-Vampire

So nun ein bisschen was zu unseren Vampiren.
Es gibt ja viele Mythen um die Schwächen eines Vampires, das ist hier aber nicht der Fall.
Weihwasser, Knoblauch etc. sind völlig nutzlos.
Sonnenlicht tötet sie nicht aber es ist ihnen äußerst unangenehm, deswegen bewegen sie sich eher im Schatten oder der Nacht.
Sie ernähren sich ausschließlich von Blut, wobei der Biss eines Vampires nicht unbedingt weh tut wenn der Vampir es nicht möchte.
Ganz im Gegenteil, so ein Vampirbiss kann große Lust hervorrufen.
Fortpflanzen können sich nur Vampire die eine Blutsverbindung eingehen (der Partner muss nicht unbedingt ein Vampir sein), heißt wenn der Vampir von seinem Partner trinkt und der Partner vom Vampir, kann es passieren, dass ein Kind entsteht wenn sie miteinander schlafen. (nicht dass der Partner verwandelt wird)


Zuletzt von Hope am Do 13 März 2014 - 19:30 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
DarkDiva
Okami

Anzahl der Beiträge : 5026
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 25

http://hopesanimerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wissenswertes: Schatten der Dunkelheit

Beitrag von DarkDiva am Do 13 März 2014 - 16:29

Hier noch ein paar Ideen für Fähigkeiten der Vampire:

Erinnerungen sehen: Der Vampir kann, mittels intensiven Augenkontakt in die Erinnerungen eines Menschen dringen und sehen, was dieser verbirgt oder an das der Mensch sich nicht mehr erinnert.

Blutsehen: Einige Vampire können, während sie von einem menschlichen Opfer trinken, deren komplette Erinnerungen sehen

Emphatie: Einige Vampire können die Gefühle ihres Gegenübers wahrnehmen, als wären es ihre eigenen

Telephatie/Gedankenübertragung: Der Vampir besitzt die Fähigkeit die gedanklichen Botschaften eines Anderen Wesens aufnehmen und mit ihm in Gedanken zu kommunizieren. Dazu müssen sich die Personen allerdings nicht unbedingt in einem Raum oder in der Nähe von einander aufhalten

Lebenskraft entziehen: Der Vampir hat die Fähigkeit, seinem menschlichen Opfer (oder auch einem Tier) die Lebenskraft zu entziehen. Dabei altert das Opfer sehr schnell, bis zum Tod und im schlimmsten Fall zur Verwesung. Das erfordert sehr viel Kraft und der Vampir kann diese Fähigkeit nicht permanent anwenden.

Nachtschatten/Alptraum: Der Vampir ist in der Lage, einem anderen Lebewesen Alpträume zu verschaffen, wenn derjenige tief schläft. Dabei wird bei den Opfern Emotionen wie Angst und Panik hervorgerufen. Geübte Vampire sind sogar in der Lage, ihren Opfern in deren Träumen Befehle zu geben, die diese im wachen Zustand bei bestimmten Signalen ausführen.

Vorahnungen/Visionen: Hierbei ist es dem Vampir möglich, für einen kurzen Zeitraum zu sehen, was passieren könnte. Allerdings sind die Bilder, die er sieht, sehr undeutlich und treffen nicht immer zu 100 Prozent zu

Raserei/Wahnsinn: Der Vampir kann im Gehirn seines Opfers den Wahnsinn hervorrufen, in dem er ihn Glauben lässt, Stimmen zu hören oder Bilder zu sehen, die nicht real sind, ihm Halluzinationen vorgaukelt. Achtung! Dies kann zu bleibenden und ernsthaften Schäden beim Opfer führen, die nicht selten in einer geschlossenen Anstalt enden!

Gestaltwandler: Abgesehen von einer Fledermaus, kann sich der Vampir in einen Wolf, Hund, Katze oder Eule verwandeln. Dies erfordert höchste Konzentration und einen hohen Kraftaufwand und ein alter ab 1000 Jahren

Aura unterdrücken: Einigen Vampiren ist es möglich, die eigene Aura komplett zu unterdrücken und sie somit auch für andere Vampire nicht sichtbar zu machen (ab 1500 Jahre)

Manipulation der Erinnerungen: Der Vampir ist nicht nur in der Lage, seine Opfer vergessen zu lassen, was gerade geschehen ist, sondern auch die Erinnerungen eines kurzen Zeitraum zu verändern. Dies betrifft jedoch hauptsächlich das Kurzzeitgedächtnis. Der Vampir kann sein Opfer höchsten 5 Minuten in einen Trancezustand versetzen, nicht länger!

Auflösen im Nebel: Der Vampir hat die besondere Fähigkeit sich in Nebelschwaden aufzulösen. Der Nebel `kriecht´ dabei über den Boden und verzieht sich nur langsam, wie richtiger Nebel. Der Vampir nutzt diese Fähigkeit meist als `letzte´ Möglichkeit zur Flucht

Element: Der Vampir ist in der Lage 1 Element (Luft, Wasser, Feuer, Erde) mittels Gedankenkontrolle zu beherrschen. Dies ist jedoch nur sehr erfahrenen und alten Vampiren möglich (ab 2000 Jahre), da diese Fähigkeit eine hohe Konzentration erfordert und sehr Kräftezehrend ist.

Naturelemente beherrschen: Dies nur durch großen Kraftaufwand und hohem Energieverlust möglich. Diese außergewöhnliche Fähigkeit ist nur älteren (ab 2000 Jahre) und erfahrenen Vampiren möglich (Naturelemente: Blitz, Donner, Regen, Wind)
avatar
DarkDiva
Okami

Anzahl der Beiträge : 5026
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 25

http://hopesanimerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wissenswertes: Schatten der Dunkelheit

Beitrag von DarkDiva am Mi 19 März 2014 - 9:37

Noch ne kleine Anmerkung: ist ein Vampir Gestaltwandler bitte ein Bild vom Tier hinzufügen Very Happy danke <3
avatar
DarkDiva
Okami

Anzahl der Beiträge : 5026
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 25

http://hopesanimerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wissenswertes: Schatten der Dunkelheit

Beitrag von DarkDiva am Do 20 März 2014 - 14:26

Wichtig! Hab ich vergessen Razz
Die Wölfe können ihre Fähigkeiten nur in Tiergestalt nutzen und nicht als Mensch jetzt beispielsweise Feuer entfachen Wink
avatar
DarkDiva
Okami

Anzahl der Beiträge : 5026
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 25

http://hopesanimerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wissenswertes: Schatten der Dunkelheit

Beitrag von DarkDiva am Mi 26 März 2014 - 19:37

Info zur Blutsverbindung:

Eine Blutsverbindung ist heilig und nicht mehr rückgängig zu machen.
Geht ein Vampir eine Blutsverbindung ein, spürt er, wo sich der Partner aufhält, was er fühlt und spürt seine Schmerzen als wären es seine eigenen, ebenso ist es umgekehrt.
Kein Vampir geht diese Verbindung leichtfertig ein.
Man bindet sich ein Leben lang aneinander. (was bei Vampiren die Ewigkeit bedeutet)
Diese Verbindung kann nur beendet werden wenn einer von beiden stirbt.


Info zur Verwandlung in einen Vampir:

Nicht alle Vampire werden geboren.
Menschen können in einen Vampir verwandelt werden. Dazu muss der Mensch das Blut eines Vampires zu sich nehmen. Wenn er dann getötet wird, verwandelt er sich dann in einen Vampir. Diese Vampire sind durch eine sogenannte "Erschaffungsbindung" an den Vampir gebunden, dessen Blut er vor der Verwandlung zu sich genommen hat. Er hat keine Wahl als die Befehle seines Schöpfers zu befolgen.

Anders verhält es sich bei Gestaltwandlern. Einen Gestaltwandler in einen Vampir zu verwandeln ist eine heikle Sache, denn nur wenige überleben den Verwandlungsprozess. Sollte es aber gelingen, entsteht eine Hybridenrasse, die alle Stärken beider Rassen in sich vereint. Bei Gestaltwandlern gibt es keine "Erschaffungsbindung".
avatar
DarkDiva
Okami

Anzahl der Beiträge : 5026
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 25

http://hopesanimerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wissenswertes: Schatten der Dunkelheit

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten